Willkommen in Feuerland zum Führungsprogramm
Sommer 2022
 
Unter Berücksichtigung der Maßnahmen zur Eindämmung der CoVid-19-Pandemie
 

Feuerland in Berlin

Feuerland 

Es lag im nördlichen Teil von Berlin-Mitte zwischen Oranienburger Tor und Liesenstraße auf der Chausseestraße, die Ihnen bisher wahrscheinlich nicht besonders aufgefallen ist.

Doch Spuren der Wiege der Berliner Schwerindustrie und des deutschen Maschinenbaus sind hier sichtbar erhalten. Zum Beispiel der Borsig-Schmied. - Wo? - Ich zeig es Ihnen.

August Borsig machte Feuerland zwischen 1837 und 1854 zum Zentrum der preußischen Schwerindustrie. Er baute an der Chausseestraße 500 Lokomotiven. 1858 wurde mit der Borussia die 1.000 ausgeliefert.

Technische, künstlerische und unternehmerische Inventionen von europäischem Rang gingen von Feuerland aus. Soziale Umwälzungen der Moderne fanden hier statt.

Die Chausseestraße ist mit ihren Hotels, den Feuerland-Höfen, dem aufwendig restaurierten Haus Feuerland, der Luxusimmobilie Saphire von Daniel Libeskind und der BND-Zentrale zum Hot Spot geworden. 

Seit März 2020 gewinnen durch die Covid-19-Pandemie meine Führungen zur Geschichte der Charité und Robert Koch an Aktualität. Viele Praktiken und Narrative werden wiederholt. 

Entdecken Sie eine der heißesten Ecken von Berlin mit einer von
5 thematisch ausgearbeiteten Feuerland-Touren mit Dr. Torsten Flüh.

Melden Sie sich gleich zu
einer tour an.

Seit Juni 2021 sind Führungen wieder erlaubt.
Ein negatives Testergebnis auf Antikörper muss 
vorgelegt werden. Für die Teilnahme werden alternativ die 
Vollimpfung oder eine überstandene Sars-Cov-2-Infektion 
akzeptiert. 

 

UA-11109852-1 http://www.berlin-feuerland.de